Aktuelles

Verleihung der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein an Anna Weiß

18.03.2017 - Zum Internationalen Frauentag am 8. März zeichnete Ministerpräsident Torsten Albig fünf Schleswig-Holsteinerinnen für ihr ehrenamtliches Engagement mit der Ehrennadel des Landes aus.

Zu ihnen gehört Anna Weiß, die sich seit Jahrzehnten für die Rechte der Sinti und Roma engagiert. Weit über ihre hauptamtliche Tätigkeit hinaus setzt sie sich in Schleswig-Holstein für die Sinti-Familien ein. Sie vermittelt sowohl die traditionellen Werte als auch die Notwendigkeit, sich der Gesellschaft anzupassen und durch Bildung an ihr teilzuhaben. Es ist auch mit ihr Verdienst, dass dies gerade in der jüngeren Generation gelungen ist.
Anna Weiß ist stellv. Landesvorsitzende und Geschäftsführerin des Verbandes deutscher Sinti und Roma – Landesverband Schleswig-Holstein.

Als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung werden besondere Verdienste um die Gesellschaft, insbesondere um das Land Schleswig-Holstein und seine Bevölkerung, von der Landesregierung mit staatlichen Auszeichnungen gewürdigt. Die Verleihung der Ehrennadel setzt eine lange ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Allgemeinheit voraus. Das ehrenamtliche Engagement muss in einer außergewöhnlichen selbstständigen Leistung bestehen. Die Ehrennadel ist 15 Millimeter groß, besteht aus Silber und zeigt das Landeswappen.

Weitere Informationen:
Kieler Nachrichten vom 8. März 2017: Warum Anna Weiß den Sinti helfen kann

Rede des Ministerpräsidenten Torsten Albig:

Ehrennadel für Damen und Herren sowie Bandschnalle für Uniformen.© Oliver Franke

                                    Verleihung der Ehrennadel des Landes Schleswig-Holstein an Anna Weiß
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!