Workshop zur Wanderausstellung in Berlin minderheitensekretariat
Es steht Spannendes bevor: Experten und Minderheitenrat geben grünes Licht für die Wanderausstellung

Es steht Spannendes bevor: Experten und Minderheitenrat geben grünes Licht für die Wanderausstellung

27.11.2019

Mit dem vierten Workshoptreffen 2019 zur Vorbereitung der Wanderausstellung ist der Startschuss für die Umsetzung der Ausstellung im Jahr 2020 gefallen!

Diese Woche trafen sich in Berlin zum vierten und letzten Mal in diesem Jahr Vertreter und Vertreterinnen der vier nationalen Minderheiten und Volksgruppen sowie der Sprechergruppe Niederdeutsch zum Workshop zur gemeinsamen Wanderausstellung.

In den letzten Wochen und Monaten hat sich einiges im Rahmen der Konzeption der Wanderausstellung getan. Es fanden Recherchereisen in die Siedlungsgebiete der Minderheiten statt. Es wurde ein einschlägiges Design entwickelt und Ideen für digitale Medien konzipiert.

Zum Workshop stellte der Kurator Dr. Robert Lorenz seine Vision der Wanderausstellung sowohl dem Expertengremium als auch dem Minderheitenrat vor. Seine Ideen kamen an: die Mitglieder des Minderheitenrates sprachen sich einstimmig für das Ausstellungskonzept aus. Gelobt wurde auch das kreative und außergewöhnliche Ausstellungsdesign des Gestaltungsbüros buerojolas. Die Idee, das gewohnte Wanderausstellungsformat zu verlassen und neue interaktive Wege zu gehen, setzt sich durch.

“Ich bin überaus zufrieden und begeistert von der Arbeit des Expertengremiums wie auch des Ausstellungsteams der Wanderausstellung. Der Minderheitenrat hat das Konzept bestätigt und seine Zustimmung gegeben. Die gemeinsame Arbeit hat sich gelohnt. Nun hoffen wir auf weitere Förderung durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, um im neuen Jahr die Detailplanung und Produktion der Wanderausstellung in Angriff nehmen zu können.” sagte die Leiterin des Minderheitensekretariats Judit Šołćina/Scholze im Anschluss an den Workshop.

Der Startschuss für die Realisierung der Ausstellung ist somit gefallen. Im Detail sollen nun ab Januar 2020 die Ausstellungstexte verfasst, Bildmotive und Exponate recherchiert und die Ausstellungsarchitektur produziert werden. Es bleibt also weiterhin spannend!

Zum Artikel

Hinweise zum Datenschutz

Wir nutzen die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten ausschließlich dazu, um Ihnen den Newsletter zusenden zu können und um Ihr Newsletterabonnement zu verwalten. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre gespeicherten, personenbezogenen Daten erhalten. Siehe dazu unsere Datenschutzerklärung.

minderheitensekretariat

Minderheitensekretariat der vier autochthonen
nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands

Besucheradresse:
Bundesallee 216 – 218
10719 Berlin

Postadresse:
BMI | Bundeshaus
Alt-Moabit 140
10557 Berlin

info@minderheitensekretariat.de
Tel.: +49(0)30 18681 14265

Das Minderheitensekretariat wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Wenn Probleme mit der Darstellungsweise dieser Nachricht bestehen, klicken Sie hier, um sie im Webbrowser anzuzeigen.

Vom Newsletter abmelden Zur Webseite