Aktuelles

Ab 2020 mehr Sendezeit für MDR SAKSKA - SERBSKI ROZHŁÓS

07.07.2019 - MDR-Intendantin Prof. Karola Wille kündigt Erweiterung des Programmangebotes in sorbischer Sprache an

Der MDR wird das morgendliche sorbische Hörfunkprogramm von MDR SAKSKA - SERBSKIROZHŁÓS ab Januar 2020 um eine Stunde verlängern. Von Montag bis Freitag heißt es dann bis 9.00 Uhr und am Samstag bis 10.00 Uhr: „Dobre ranje“.
Das kündigte MDR-Intendantin Prof. Karola Wille auf dem Internationalen Folklorefestival in Crostwitz an. "Das Programmangebot in sorbischer Sprache ist von Anfang an fester Bestandteil des MDR", betonte sie. 
 
Der Vorsitzende der Domowina, David Statnik, würdigte den wichtigen Beitrag des MDR zur  Erhaltung und Pflege der sorbischen Sprache und Kultur. Er dankte allen Verantwortlichen: "Wir freuen uns sehr über diese tolle Nachricht."
 
MDR SAKSKA - SERBSKI ROZHŁÓS bietet bisher wöchentlich 21,5 Stunden in obersorbischer Sprache aus dem Regionalstudio Bautzen / Ostsachsen, übernimmt darüber hinaus 6,5 Stunden niedersorbisches Programm des RBB pro Woche und informiert täglich mit der App MDR SERBJA über das aktuelle Geschehen in der zweisprachigen Oberlausitz.
SATKULA, das MDR-Jugendradio in sorbischer Sprache, erhält in diesem Jahr den Ćišinski-Förderpreis.
Zum Programmangebot in obersorbischer Sprache gehört einmal monatlich das 30-minütige MDR-Fernsehmagazin "Wuhladko". Und das "Sandmännchen" im MDR-Fernsehen ist jeden Sonntag im Zweikanalton deutsch/sorbisch zu empfangen.

Zur Verkündung durch die MDR-Intendantin Prof. Karola Wille

Quelle: Presseinformation des MDR - Mitteldeutscher Rundfunk

Titelbild: Die MDR-Intendantin Prof. Karola Wille auf dem Internationalen Folklorefestival in Crostwitz, Fota/Fotos: Matej Zieschwauck

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!