Aktuelles

Konferenz zur Strukturentwicklung in der Lausitz gut vorbereitet

12.09.2018 -  Kurz vor der Konferenz zur Strukturentwicklung in der Lausitz - Quo vadis Łužica/Lausitz - stehen Ablauf, Referenten und Moderatoren fest – so der Referent der Domowina, Peter Bresan. Die Konferenz findet am 13. und 14. September an der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) in Senftenberg statt. Sie ist  öffentlich und der Eintritt frei. 

Die Konferenz wird gemeinsam organisiert von der Zukunftswerkstatt Lausitz (in Trägerschaft des Landkreises Görlitz) und der Domowina − Bund Lausitzer Sorben. Die Dezernentin des Landkreises Görlitz Heike Zettwitz und der Vorsitzende der Domowina, David Statnik, eröffnen die zweitägige Veranstaltung am Donnerstag um 9 Uhr.

Das abwechslungsreiche Programm beleuchtet die Transformation der Lausitz durch die “sorbische Brille”, die Mehrsprachigkeit und die Regionalentwicklung im sorbischen Siedlungsgebiet, sowie die Digitalisierung und soziale Veränderungen. Alle Interessenten, die sich gerne an der Diskussion beteiligen möchten, sind herzlich eingeladen.

Der erste Tag beginnt mit Grußworten von politischen Vertretern. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, der verhindert ist, schreibt in einem Brief an die Domowina unter anderem:

“Als Saarländer mit tiefen familiären Wurzeln im Steinkohlebergbau weiß ich genau, was dies für die Menschen bedeutet, bei denen oftmals mehrere Generationen ihr Einkommen aus dem Bergbau bezogen haben. Für diese Menschen ist dies mehr als nur Einkommen, es ist eine starke regionale Verwurzelung. Deshalb bin ich mir darüber im Klaren, vor welchen Umbrüchen Sie stehen ... Die Lausitz bringt alles mit, damit auch dieser schwierige Strukturwandel am Ende zu einer Erfolgsgeschichte wird. Die Region verfügt über eine gute industrielle Basis, die sich auch auf den Weltmärkten behaupten kann. Die herausragende Kompetenz in energiewirtschaftlichen Fragen wird ein wichtiger Pfeiler für eine Industrie sein, die auch nach dem Wandel gute Arbeitsplätze bietet. Die Menschen in der Lausitz haben langjährige Erfahrungen mit dem Strukturwandel und wissen, dass sie es gemeinsam schaffen können. Und ich freue mich darüber, dass die … Sorben – ein Aushängeschild und lebendiges Merkmal der Lausitz – mit dieser Konferenz ebenfalls ein starkes Zeichen für Engagement zeigen ... Sie können sich darauf verlassen, dass ich mich mit aller Kraft dafür einsetzen werde, die Lausitz bei der Bewältigung des anstehenden Wandels zu unterstützen und gemeinsam mit den Ländern Sachsen und Brandenburg nach neuen Wegen für Einkommen und Beschäftigung zu suchen.”

Am Freitag widmet sich die Konferenz den Plänen europäischer Fördermöglichkeiten ab 2020, sowie regionalen Auswirkungen von wirtschaftlicher Transformation auf nationale Minderheiten.

Einen intensiven Austausch versprechen sechs Workshops, welche ebenfalls am Freitag stattfinden. Die Themen lauten u.a. Kulturerbe der Lausitz, kommunale und kirchliche Verantwortung für sorbische Belange und die Notwendigkeit sorbischer Institutionen in der Zukunft.

Zur Anmeldung
(Pressemitteilung der Domowina)

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!