Aktuelles

Meine Unterschrift, die Kraft unserer Gemeinschaft! 820.000 Unterschriften für die MSPI

12.03.2018 -  "Wir sind nah an den eine Million Unterschriften dran. 822 000 EU-Bürger haben bereits die Minority SafePack Initiative unterzeichnet", verkündete Loránt Vincze, Präsident der FUEN, am 8. März 2018. Die Chancen stehen gut, dass wir in den verbleibenden 25 Tagen das Ziel von eine Million Unterschriften für die EU-Bürgerinitiative und den Schutz autochthoner Minderheiten und Sprachgruppen erreichen. "Wir nähern uns der Ziellinie, aber wir sind noch nicht am Ziel. Es steht viel auf dem Spiel und es liegt an Euch: Diese Gelegenheit wird nicht wiederkommen! Von allen unseren Mitgliedern, Partnern und Unterstützern ist ein starker und entschlossener Einsatz erforderlich", sagte der Präsident der FUEN in Bozen. Loránt Vincze befindet sich gerade in Südtirol, wo die MSPI-Kampagne in vollem Gange ist und von einem großen Komitee geleitet wird.

Die Minority SafePack Initiative muss eine Million Unterschriften sammeln und in sieben Mitgliedsstaaten muss der nationale Schwellenwert erreicht werden. Rumänien, Ungarn und die Slowakei haben die Schwelle bereits überschritten, Lettland ist sehr nahe dran und benötigt nur noch 800 Unterschriften. Dänemark, Slowenien, Bulgarien, Spanien, Polen und Kroatien haben auch gute Chancen, die Schwelle zu überschreiten. Die Homepage www.minority-safepack.eu hat für jeden Staat einen Zähler für alle Online- und Papiersignaturen aktiviert, der ab jetzt täglich aktualisiert wird.

69 Persönlichkeiten der deutschsprachigen und ladinischen Gemeinschaften aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Zivilgesellschaft bilden das Kollegium der MSPI-Kampagne in Südtirol, darunter auch Luis Durnwalder, einer der Gründungsväter des MSPI-Komitees. "Die Minority SafePack Initiative ist im Geiste der europäischen Idee und eine einmalige Gelegenheit zu unterstreichen, dass die sprachliche und kulturelle Vielfalt die Stärke einer Region, eines Staates sein kann", erklärte Arno Kompatscher bei der Präsentation im EURAC Center. Der Südtiroler Landeshauptmann fügte hinzu, dass Südtirol ein Vorbild dafür sei. "Es ist uns sehr wichtig, den Schutz von Minderheiten in Europa zu unterstützen, damit in Zukunft diejenigen, die derzeit weit weniger Rechte genießen, die gleichen Rechte genießen wie wir Südtiroler", sagte der Landeshauptmann.

"Minderheiten spielen eine wichtige Rolle für das Zusammenwachsen Europas, da sie dazu beitragen, die Grenzen jeden Tag verschwinden zu lassen. Auch wenn es Südtirol als Minderheitenregion gut geht, ist es unsere Aufgabe, dafür zu sorgen, dass auch andere Minderheiten in Zukunft besser geschützt sind", sagte FUEN Vizepräsident Daniel Alfreider.

"Unser Erfolg hängt von der Schlussphase ab. Wir alle können Gewinner sein oder wir können zusammen scheitern. Es ist auch die letzte Chance, Menschen von der Mehrheit zu überzeugen, unsere Initiative zu unterstützen. Autochthone Minderheiten sind ein europäischer Reichtum, der geschützt werden muss. Die Unterschriften der nationalen Minderheiten und Sprachgruppen zeigen die Kraft Ihrer Gemeinschaft, Ihr Ziel, die EU zu einem besseren Ort für unsere Kulturen und Sprachen zu machen. Sie zeigen, dass eure Gemeinschaft in Europa eine eigene Zukunft für sich selbst haben möchte. Einfach ausgedrückt: Wenn es um Minderheitenrechte geht und du nicht unterschreibst, dann existiert du nicht. Es liegt an jedem von uns, jedem einzelnen von euch!" – sagte Loránt Vincze in Bozen, Italien.

Quelle: Pressemitteilung der FUEN vom 9. März 2018


                                    Meine Unterschrift, die Kraft unserer Gemeinschaft! 820.000 Unterschriften für die MSPI
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!