Aktuelles

Minderheitenbeauftragter des Landes Schleswig-Holstein besucht das Minderheitensekretariat in Berlin

11.10.2018 - Am Mittwoch, den 10. Oktober 2018, besuchte Johannes Callsen, Beauftragter des Ministerpräsidenten in Angelegenheiten nationaler Minderheiten und Volksgruppen, Grenzlandarbeit und Niederdeutsch des Landes Schleswig-Holstein, das Minderheitensekretariat in Berlin.

Im Gespräch mit der Leiterin des Minderheitensekretariats Judith Šołćina/Scholze wurden die aktuellen Schwerpunkte der Minderheitenpolitik in Schleswig-Holstein und auf Bundesebene ausgetauscht. Wie steht es z.B. um das geplante Haus der Minderheiten in Flensburg oder um den Vorschlag des SSW, die nationalen Minderheiten im Grundgesetz zu verankern? Welche Möglichkeiten gibt es, Minderheitenthemen auf die Agenda des Bundesrates zu bringen - in dem Jahr, in dem der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein Präsident des Bundesrates wird? Oder wie weit sind die Überlegungen Schleswig-Holsteins Bestimmungen zur Europäischen Charta der Regional- und Minderheitensprachen nachzumelden? Dies waren nur einige Themen, die erörtert wurden.

“Ich freue mich über den Besuch von Johannes Callsen als Vertreter des Landes Schleswig-Holstein im Minderheitensekretariat. Denn Schleswig-Holstein zeigt immer wieder, auch aktuell in der laufenden Legislaturperiode, dass neue Wege beschritten werden und kreative Überlegungen möglich sind”, sagte Judith Šołćina nach dem Gespräch.  

Hintergrund
Der Minderheitenbeauftragte Johannes Callsen berät den Ministerpräsidenten in Fragen der dänischen Minderheit im Landesteil Schleswig, der deutschen Minderheit im dänischen Nordschleswig, der schleswig-holsteinischen Friesen und der im Land lebenden deutschen Sinti und Roma sowie der Regionalsprache Plattdeutsch/Niederdeutsch in Schleswig-Holstein.

Mit der Ernennung eines Minderheitenbeauftragten leistete Schleswig-Holstein 1988 Pionierarbeit. In der 19. Legislaturperiode berät Johannes Callsen (MdL) den Ministerpräsidenten ehrenamtlich in diesen Angelegenheiten.

Zu seinen Aufgaben gehören u.a. die Beratung und Information des Ministerpräsidenten, die Zusammenarbeit mit allen Ministerien der Landesregierung, die Pflege und Förderung der Kontakte zu den Minderheiten, die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Minderheitenorganisationen sowie die Berichterstattung der Landesregierung in den Minderheiten-Gremien.

Foto: www.schleswig-holstein.de ©Frank Peter

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!