Aktuelles

Ostfriesland-Flagge vor Rathaus Moormerland sorgt für Kontroverse

13.07.2022

Nachdem der Gemeinderat Moormerland (Ostfriesland) es abgelehnt hat, die ostfriesische Flagge vor dem Rathaus zu hissen, hat die friesische Jugendorganisation Jungfräiske Mäinskup kurzerhand selbst die Flagge unter dem Motto „Die ostfriesische Flagge gehört zu Ostfriesland!“ vor dem Moormerländer Rathaus gehisst und diese der Gemeinde zur weiteren Benutzung überlassen.

Die Mitglieder des Kulturausschusses der Gemeinde Moormerland zeigten wenig Begeisterung für die Ostfriesland-Flagge vorm Rathaus. Ein Antrag des Politikers Torsten Bruns im Kulturausschuss, dass künftig auch vor öffentlichen Gebäuden der Gemeinde die Ostfriesland-Flagge gehisst werden solle, war zuvor abgelehnt worden. In seinem Antrag an den Gemeinderat schrieb er: „Die gemeinsame Flagge fördert das Identitätsgefühl unter uns Friesen und drückt den gemeinsam empfunden Stolz auf die eigene Herkunft und die eigene Heimat aus.“ Dabei ließ Bruns offen, ob die Flagge dauerhaft oder nur zu besonderen Anlässen gehisst werden soll. Zu wünschen wäre aber der Dienstag nach Pfingsten: „Dieser gilt unter historisch Kundigen als Tag der friesischen Freiheit als höchster gesamtfriesischer Feiertag. Man könnte diesen besonders würdigen und in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken“, so Bruns.


Die Ostfriesland-Flagge, mit oder ohne Wappen, sieht man inzwischen in zahllosen Gärten in der Gegend. Die Ostfriesische Landschaft hat sogar eine Version mit ihrem Landschaftswappen, in deren Zentrum der Upstalsboom abgebildet ist. Die Geschichte des Grafenwappens und des Landschaftswappens gehen in das 17. Jahrhundert zurück. Die Farben schwarz-rot-blau stammen schliesslich aus dem 19. Jahrhundert. 1957 wurde die ostfriesische Trikolore schwarz-rot-blau von der Landesregierung bestätigt, sodass seitdem auch Behörden die ostfriesische Flagge bei offiziellen Anlässen hissen können. „Die ostfriesische Flagge gehört mittlerweile zu Ostfriesland wie Boßeln, Nordsee und die ostfriesische Sprache“, kommentiert die Jungfräiske Mäinskup ihre Aktion.

(Quelle: Ostfriesen-Zeitung, 30.06.2022; Pressemitteilung Jungfräiske Mäinskup, 02.07.2022)

(Photo: Jungfräiske Mäinskup)
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!