Aktuelles

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg für die Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands

22.08.2022

Am 20. und 21. August lud die Regierung der Bundesrepublik Deutschlands in das Bundeskanzleramt, das Bundespresseamt sowie in die Bundesministerien ein. Das Minderheitensekretariat der autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands hatte zusammen mit dem Niederdeutschsekretariat einen Stand im Bundesministerium des Innern und für Heimat. Vom Minderheitensekretariat begrüßten Gösta Nissen, Leiter des Sekretariats, sowie Hanka Šołćic/Scholze die Besucher und wurden von Hilžbjeta, die beim sorbischen Dachverband Domowina e.V. eine Sommerarbeit absolvierte, unterstützt. Vom Niederdeutschsekretariat sind aus Hamburg Christiane Ehlers, die dortige Leiterin des niederdeutschen Sekretariates, sowie deren studentische Hilfskraft Steffen, der Friesisch und Niederdeutsch im Lehramt studiert, angereist.

Der Andrang auf den gemeinsamen Stand und das Interesse über die Minderheiten und die Sprechergruppe Niederdeutsch mehr zu lernen war stetig hoch, auch trotz gedrosselter Besucherzahlen aufgrund von Corona- und Baubestimmungen. An beiden Tagen gab es viele individuelle Gespräche mit Jugendlichen, Familien, Senioren, aber auch mit Lehrern, die sich mit ihren Schulklassen vertieft den Minderheiten in Deutschland im Unterricht widmen möchten. Sie begrüßten die Initiative des Minderheitenrates, die autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen sowie die Sprechergruppe Niederdeutsch hoffentlich bald bundesweit im Lehrprogramm wiederzufinden. Die Gespräche fanden auf Deutsch und Plattdeutsch statt, doch auch aus dem Ausland gab es ein reges Interesse und so konnten die Gäste auch auf Russisch mehr von den hiesigen Minderheiten und der Sprechergruppe erfahren. Am Stand konnten sich die Besucher über die verschiedenen Minderheiten und Volksgruppen und deren Organisationen sowie über das Minderheitensekretariat informieren und im ausgelegten Quiz deren Wissen über diese testen. Der Stand des Minderheitensekretariates stach mit seiner bunten Vielfalt der vier Minderheiten und deren Sprachen und Kulturen heraus und bald sah man auf dem gesamten Gelände des Innenministeriums die Fähnchen der Nordfriesen in den Händen begeisterter Kinder und Erwachsener wehen.

(Quelle: Minderheitensekretariat, 22.08.2022)

Titelbild: Auch der neue Staatssekretär des Bundesministeriums des Innern und für Heimat stattete dem gemeinsamen Stand einen Besuch ab. Dr. Markus Richter zusammen mit Christiane Ehlers (Niederdeutschsekretariat) und Gösta Nissen (Minderheitensekretariat) (v.l.n.r.). (Foto: Minderheitensekretariat)

Die bunte Vielfalt der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen sowie der Sprechergruppe Niederdeutsch lockte viele Besucher an. Im Bild Hanka Šołćic/Scholze vom Minderheitensekretariat, Christiane Ehlers und Steffen, die gemeinsam das Niederdeutschsekretariat vertraten (v.l.n.r.). (Foto: Niederdeutschsekretariat)
Der Leiter des Minderheitensekretariats, Gösta Nissen, im Gespräch mit interessierten Jugendlichen. (Foto: Minderheitensekretariat)
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!