Aktuelles

Grenzen 2: Virtuelle Expertenrunde

26.04.2021

Wie bereits in der "virtuellen Museumstour" erwähnt stehen nun auch die drei Interviews der Expertenrunde zur dänisch-deutsch-friesischen Grenzregion online. Im Gespräch mit Herle Forbrich vom Kulturknotenpunkt West / Nordsee Akademie äußert sich Christoph G. Schmidt, Direktor des Nordfriisk Instituut, zur Geschichte der Grenzregion aus friesischer Sicht und zur Volksabstimmung 1920, als nur "deutsch" oder "dänisch", aber nicht "friesisch" zur Abstimmung stand; aber auch dazu, wie im Jubiläumsjahr diese vermeintlich überholte Denkweise weiterhin bedient wurde:

https://www.youtube.com/watch?v=m6Bo33dbP0c

In den beiden anderen Interviews dieser Runde diskutieren der Geschichtsprofessor Detlev Kraack - anhand der vielleicht prägnantesten Stelle der Grenzziehung, der geteilten Straße in Rosenkranz bei Aventoft - sowie der Historiker und langjährige  Archivar der deutschen Minderheit in Nordschleswig Frank Lubowitz - anhand des "Deutschen Hauses" in Flensburg - gesellschaftliche Aspekte und Folgen der Grenzziehung:

https://www.youtube.com/watch?v=5IOM4qeMwkU

und

https://www.youtube.com/watch?v=CLHNMKWTn3Y.

(Quelle: Pressemitteilung Nordfriisk Instituut, 26.04.2021)

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!