Nyheder

ECMI Runder Tisch der Minderheiten 2019: Wie können Minderheiten zur regionalen Entwicklung beitragen?

15.04.2019 - In der dänisch-deutschen Grenzregion beteiligen sich die nationalen und sprachlichen Minderheiten zunehmend auch an der Entwicklung regionaler Entwicklungsstrategien. Diese schließen auch strategische Überlegungen für Wirtschaftssektoren wie Tourismus, Gesundheit, Verkehr und Umwelt mit ein. Auch auf den Kampagnenplattformen der Minderheitsparteien finden sich diese Überlegungen wieder und beeinflussen somit die politische Entscheidungsfindung sowie Lokalpolitik. Die Minderheitsparteien haben das Potential erkannt, das das Aufeinandertreffen der Kulturen in der Grenzregion mit sich bringt. Sie nutzen dieses Wissen und sind als Brückenbauer tätig. Jedoch sind ihre Bemühungen Pionierarbeit.

In offiziellen politischen Strategien wird der Mehrwert, den Minderheiten zu einer Region beitragen, kaum erwähnt. Ebenso wenig wird das Potential weiterer Entwicklungsmöglichkeiten aufgrund des interkulturellen Wissens der Minderheiten berücksichtigt.

Der neunte runde Tisch der Minderheiten möchte daher die Rolle von lokalen Minderheiten für die regionale Entwicklung genauer untersuchen. Organisiert wird die Veranstaltung vom Europäischen Zentrum für Minderheitenfragen (ECMI).

Welche Fähigkeiten und Kenntnisse bringen Minderheiten mit, um die regionale Entwicklung positiv beeinflussen zu können? Wie können die Länder die Minderheiten sinnvoll und respektvoll in die regionalen Entwicklungsbestrebungen miteinbeziehen? Welche Regierungsebene ist passend, um sich dieser Sache anzunehmen? Welche Arten von Institutionen sind nützlich und erforderlich, um eine inklusivere regionale Entwicklungspolitik umzusetzen? Welche Rolle können Minderheiten in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit spielen? Wie können politische Entscheidungsträger (und Forscher) den Beitrag von Minderheiten zur regionalen Entwicklung sichtbarer machen? Welche Forschungsergebnisse über Minderheitenbeiträge zur Regionalentwicklung gibt es bereits? Wie können diese Informationen zugänglich werden? Wir hoffen, diese und viele weitere Aspekte in Bezug auf Minderheiten und ihren Einfluss auf Regionalentwicklung mit Ihnen besprechen zu können.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Datum: Mittwoch, den 15. Mai 2019

Uhrzeit: 19.00-21.00 Uhr

Veranstaltungsort: Dansk Centralbibliotek for Sydslesvig, Norderstrasse 59, Flensburg – Blauer Saal

Anmeldung an hansen@ecmi.de

(Pressemitteilung des ECMI)

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!