Nyheder

Jugendaustausch in Berlin: "Es muss mehr Austausch zwischen jungen Minderheitenangehörigen in Deutschland geben!"

05.11.2019

Von Freitag, den 1. November, bis Dienstag, den 5. November, hatte das Minderheitensekretariat zu einem ersten Jugendaustausch der vier autochthonen, nationalen Minderheiten und Volksgruppen nach Berlin eingeladen. Das Interesse am Austausch war sehr groß! Über 30 Jugendliche der dänischen Minderheit aus Schleswig-Holstein, der deutschen Sinti und Roma, der Nord-, Sater- und Westfriesen sowie der Nieder- und Obersorben hatten sich angemeldet. Im Rahmen des viertägigen Programms wurden gemeinsame gesellschaftliche Herausforderungen thematisiert, sowie über Perspektiven und Ideen für ein längerfristiges gemeinsames Engagement der Jugendlichen der nationalen Minderheiten in Deutschland diskutiert.

Als erste inhaltliche Einführung, präsentierte die Leiterin des Minderheitensekretariats Judit Šołćina die nationalen Minderheiten in Deutschland. Sie stellte zudem die Minderheitenpolitik auf Bundesebene und die politische Partizipation und Zusammenarbeit der nationalen Minderheiten vor. Während des Wochenendes, das viel Gelegenheit für persönliche Begegnung bot, gab es zudem einen fruchtbaren und regen Austausch mit der Jugend der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) in der Föderalistischen Union Europäischer Nationalitäten (FUEN). Auch die Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV) mit der Präsidentin Guianna Beeli trafen sich mit den jungen Minderheitenangehörigen und sprachen über ihre Arbeit und Zielsetzungen. Deutlich wurde in den angeregten Gesprächen, dass gerade ein Blick über den Horizont der eigenen Minderheit für ein starkes, solidarisches Auftreten wichtig ist. Vorgestellt wurde auch die geplante gemeinsame Wanderaustellung über die vier nationalen Minderheiten und die Sprechergruppe Niederdeutsch vom Kurator Robert Lorenz. Diese wird derzeit erstellt, die Teilnehmenden gaben dem Kurator viel konstruktive Rückmeldung mit.

Am Montag besuchten die Jugendlichen den Deutschen Bundestag, hier trafen und diskutierten sie mit Astrid Damerow, MdB aus Schleswig-Holstein. Als Vertreter des Minderheitenrates stand Karl-Peter Schramm von den Saterfriesen für Fragen und Antworten bereit.

Der Abschluss des Jugendaustausches bildete am Montagabend, ein gemeinsamer politisch-kultureller Abend der Jugendlichen der Sprechergruppe Niederdeutsch und der nationalen Minderheiten „Junge Lüüd in Berlin“ in der Landesvertretung von Schleswig-Holstein und Niedersachsen beim Bund. Im Rahmen dieser Veranstaltung, die gemeinsam vom Niederdeutschsekretariat und Minderheitensekretariat durchgeführt wurde, stellten Jugendliche und junge Erwachsene aus allen fünf Gruppen Projekte vor, in denen sie sich mit ihrer Kultur und Sprache auseinandersetzen. Sie kamen beim Speed-Dating mit Politiker*innen ins Gespräch und diskutierten über ihre Wünsche und Forderungen an die Politik, um die Regional- und Minderheitensprachen lebendig zu halten.
Außerdem artikulierten die Jugendlichen die Forderung die nationalen Minderheiten als Thema in der Schule aufzunehmen. So könnte schon früh eine Sensibilisierung für die Situationen anderer nationaler Minderheiten in Deutschland erreicht werden.

Das Fazit des Wochenendes stimmt mit der konkreten Forderung der Jugendlichen überein: Es muss mehr Austausch zwischen jungen Minderheitenangehörigen in Deutschland geben. Es sind Folgeveranstaltungen, auch in den Siedlungsgebieten, erwünscht!

Weitere Informationen:
Pressemitteilung zur Veranstaltung "Junge Lüüd in Berlin: ein politisch-kultureller Abend"
Artikel im Flensborg Avis (auf Dänisch)
Beitrag des MDR (auf Obersorbisch)

Coverbillede: Jugendliche der nationalen Minderheiten im Deutschen Bundestag. Foto: Minderheitensekretariat

Vorstellung der Wanderaustellung durch Kurator Robert Lorenz. Foto: Minderheitensekretariat
Guianna Beeli stellt die JEV vor. Foto: Minderheitensekretariat
Gemeinsames Bild mit der AGDM und der JEV. Foto: Minderheitensekretariat
Jugendliche im Gespräch mit Astrid Damerow, MdB, Foto: Minderheitensekretariat
Speed-Dating zwischen Karl-Peter Schramm und jungen Däninnen im Rahmen der Veranstaltung Junge Lüüd in Berlin. Foto: Minderheitensekretariat
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!