Aktuelles

FUEN BundesTalks Teil 1: Minderheitensekretariat nimmt an Wahldebatte mit Bundestagskandidat*innen teil

04.06.2021

Wann: Mittwoch, 9. Juni 2021 17:00-18:00

Wo: YouTube Kanal der FUEN – Livestream

Die autochthonen Minderheiten spielen im öffentlichen Diskurs zu gesellschaftlicher Vielfalt und Diversität kaum eine Rolle. Gleiches gilt für den Wahlkampf und die Berichterstattung im Vorfeld der Bundestagswahl 2021. Aus diesem Grunde veranstaltet die Föderalistische Union Europäischer Nationalitäten (FUEN) die FUEN-BundesTalks zu verschiedenen minderheitenpolitischen Themen. Dabei diskutieren wir mit Bundestagskandidat*innen verschiedenster Parteien über die Gestaltung und Ziele der Bundespolitik im Bereich der nationalen Minderheiten. Die FUEN BundesTalks sollen Angehörige der nationalen Minderheiten bei ihrer Wahlentscheidung unterstützen.

Im Mittelpunkt der Debatte am 9. Juni 2021 von 17:00-18:00, welche in Zusammenarbeit mit dem Minderheitensekretariat veranstaltet wird, stehen schleswig-holsteinische Bundestagskandidat*innen und die minderheitenpolitischen Ziele ihrer Parteien für die nächste Legislaturperiode - vor allem vor dem Hintergrund, dass die autochthonen Minderheiten in den bundespolitischen Wahlprogrammen der etablierten Parteien ein weitgehend blinder Fleck sind! Deshalb sollen auch die politischen Forderungen des Minderheitenrates debattiert werden. 

Die erste Teilnahme des SSW an einer Bundestagswahl seit 1961 könnte bedeuten, dass bald eine Minderheitenpartei im Bundestag vertreten sein wird. Was verspricht sich der SSW von seiner Initiative? Was sagen die anderen Parteien zur Kandidatur des SSW?

Selbstverständlich wird auch die Minority SafePack-Initiative Gegenstand der Debatte sein! Nach der Ablehnung der Initiative durch die Europäische Kommission haben das MSPI-Bürgerkomitee und die FUEN eine Klage gegen die Mitteilung der Kommission eingereicht. Nicht zuletzt wegen des einstimmigen Bundestagsbeschlusses zur Unterstützung der MSPI am 27. November 2020 wird die Rolle Deutschlands im Umgang mit den Forderungen der MSPI für die europäischen Minderheiten in den nächsten Jahren von großer Bedeutung sein. 

All das wollen wir mit den Bundestagskandidat*innen am 9. Juni besprechen!

Die Debatte wird live aus der Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin auf dem YouTube-Kanal der FUEN gestreamt. Darüber hinaus werden auch Vertreterinnen und Vertreter der Medien eingeladen, um über die Debatte zu berichten.

Moderiert wird die Veranstaltung von FUEN Vizepräsidentin Angelika Mlinar sowie Gösta Nissen, Leiter des Minderheitensekretariates der vier autochthonen nationalen Minderheiten in Deutschland.

An der Debatte werden teilnehmen:

  • Frau Petra Nicolaisen, MdB (CDU)
  • Herr Sönke Rix, MdB (SPD)
  • Frau Katrine Hoop, (Die Linke)
  • Herr Stefan Seidler, (Spitzenkandidat SSW) (online zugeschaltet)
  • Frau Marlene Langholz-Kaiser, (Bündnis 90/ die Grünen)

Wenn Sie an der Debatte teilnehmen und Fragen an die Diskussionsteilnehmer*innen stellen möchten, können Sie uns diese gerne unter officeberlin@fuen.org, auf FUEN Facebook oder live während der Debatte zusenden.

Das Livestreaming wird nur in deutscher Sprache verfügbar sein.

(Quelle: aus der Pressemitteilung der FUEN, 03.06.2021)

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!