Minderheitensekretariat der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen

Minderheitensekretariat

Tätigkeit

Im Jahr 2005 wurde für die Verbände der nationalen Minderheiten in Deutschland das Minderheitensekretariat in Berlin eingerichtet. 

Das Minderheitensekretariat hat folgende Aufgaben und Funktionen: 

  • Verbindungsstelle der Verbände der anerkannten Minderheiten zu den Bundesorganen Bundestag, Bundesregierung sowie Bundesrat, insbesondere die Beobachtung und Begleitung der parlamentarischen Arbeit des Bundes und seiner Ausschüsse mit Blick auf minderheitenpolitische Belange und Problemstellungen,
  • Kontaktpflege sowie Darstellung der Positionen der vier anerkannten Minderheiten gegenüber Bundestagsausschüssen, Bundestagsabgeordneten, Fraktionen, Regierung und Ministerien,
  • Wahrnehmung der Interessen der vier anerkannten Minderheiten bei Ausführungsbestimmungen zu Gesetzen und bei Bewilligungen,
  • Ausarbeitung von gemeinsamen Stellungnahmen und Gutachten der Minderheitenorganisationen,
  • Öffentlichkeitsarbeit zu Themen, die Belange der Minderheitenpolitik, -sprache, -kultur betreffen, Auskunft und Information über die nationalen Minderheiten und die Minderheitenpolitik in Deutschland,
  • Vertretung der Minderheitenverbände in nationalen und internationalen Gremien, u.a.

    • Stellvertretendes Mitglied im Beirat der ,,Antidiskriminierungsstelle des Bundes” (ADS)
    • Vertreter der Minderheitenorganisationen an den ,,OSZE-lmplementierungs-Konferenzen zur Menschlichen Dimension”
    • Ansprechpartner für die minderheitenpolitischen Überwachungsgremien des Europarates

  • Sekretariatsfunktion für den Minderheitenrat der vier anerkannten autochthonen nationalen Minderheiten in Deutschland

Die aktuelle Leiterin des Minderheitensekretariats Deutschlands ist Judit Šołćina / Judith Scholze, Lausitzer Sorbin. 

Das Minderheitensekretariat hat sein Büro in der Bundesallee 216-218 in Berlin. Es wird vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Logo des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat mit Fördersatz

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!

14.10.2019

Antiziganismus: Keine Besserung in Sicht; Amaro Foro stellt Antiziganismusbericht 2018 vor

Mehr erfahren

10.10.2019

Der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma erklärt sich nach Anschlag von Halle solidarisch mit jüdischer Gemeinde

Mehr erfahren