Minderheitensekretariat der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen

Judit Šołćina / Judith Scholze

Judit Šołćina / Judith Scholze (* 1979)

Leiterin des Minderheitensekretariats

geb. in Bautzen, zurzeit in Berlin lebend, Diplompsychologin

Berufliche Laufbahn:

  • 2005-2009 hauptamtliche Mitarbeiterin der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV)
  • 2009-2012 Projektleiterin von RML2future – Netzwerk für Mehrsprachigkeit und sprachliche Vielfalt in Europa unter Leitung der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen
  • 2012-2014 Projektleiterin der europäischen Sprachkampagne für Mehrsprachigkeit und  sprachliche Vielfalt – language diversity 
  • seit 2013 Leiterin des Minderheitensekretariats der vier autochthonen, nationalen  Minderheiten, Volksgruppen Deutschlands in Berlin

Gesellschaftliches Engagement:

  • 2000-2002 und 2003-2005 Präsidiumsmitglied der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV)
  • seit 2009 Mitglied des Bundesvorstandes der Domowina – Bund Lausitzer Sorben  
  • seit 2011 Präsidiumsmitglied der Domowina
  • seit 2013 stellvertretende Vorsitzende der Domowina Bund Lausitzer Sorben e.V.
  • stellvertretendes Mitglied im Beirat der Antidiskriminierungsstelle des Bundes


Madlena Kowar (* 1985)

Assistentin

geb. in Leipzig, zurzeit in Berlin lebend,
M.A. European Studies  

Berufliche Laufbahn: 

  • 2011-2012 Mitarbeiterin bei RML2future – Netzwerk für Mehrsprachigkeit und sprachliche Vielfalt in Europa unter Leitung der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEN)
  • 2012-2014 Mitarbeiterin des WITAJ-Sprachzentrums in Bautzen für die europäische Sprachkampagne für Mehrsprachigkeit und sprachliche Vielfalt – language diversity
  • 2016-2018 Projektmanagerin der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV)
  • seit 2013 Assistentin im Minderheitensekretariat der vier autochthonen, nationalen Minderheiten, Volksgruppen Deutschlands in Berlin

Gesellschaftliches Engagement:

  • seit 2006 Mitglied des sorbischen Jugendvereins Pawk e.V.
  • 2011-2013 Präsidiumsmitglied der Jugend Europäischer Volksgruppen (JEV)

Daniel Grünier (*1987)

Student

Daniel Grünier unterstützt das Minderheitensekretariat seit Oktober 2017.

Seinen Bachelor der Politik- und Geschichtswissenschaften absolvierte er an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Als Masterstudent im interdisziplinären Studiengang Osteuropastudien an der Freien Universität Berlin setzt er sich schwerpunktmäßig mit Fragen zum Menschen- und Antidiskriminierungsrecht auseinander.

Mit Unterstützung des Minderheitensekretariats forscht Daniel derzeit im Rahmen seiner Masterarbeit im Bereich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit am Beispiel von Antiziganismus in Deutschland. Neben den rechtlichen Rahmenbedingungen interessieren ihn insbesondere Faktoren, die Einfluss auf die Lage der Sinti und Roma in Deutschland nehmen. 


Wienke Reimer (* 1991)

Studentin

Wienke Reimer absolvierte von Oktober 2014 bis Dezember 2015 ein Praktikum im Minderheitensekretariat. Seit 2017 ist sie studentische Mitarbeiterin im Minderheitensekretariat.

Sie ist Angehörige der dänischen Minderheit, hat einen Bachelor in Anthropologie und macht zurzeit ihren Master innerhalb der Globalen Studien und Entwicklung an der Aarhus Universität in Dänemark. Der Fokus ihres Studiums liegt auf Nationalismus, Globalisierung und Minderheiten sowie deren Identitäten.

Mit Unterstützung des Minderheitensekretariates forscht Wienke momentan im Rahmen ihrer Masterarbeit im Bereich der Siedlungsgebiete und welche Rolle diese für die Minderheiten spielen. Insbesondere interessiert sie sich für den Umgang mit der Natur und das Zusammenspiel zwischen Menschen/Minderheiten und Natur.

In ihrer Freizeit engagiert sie sich in der dänischen Minderheitenorganisation Grænseforeningen.

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!

26.06.2018

FUEN verabschiedet einstimmig Resolution zur propagierten Sondererfassung von Sinti und Roma in Italien

Mehr erfahren

25.06.2018

Die Zukunft im Fokus - der FUEN Kongress 2018

Mehr erfahren