Aktuelles

Dänische Minderheit begrüßt zusätzliche Bundesmittel

24.05.2022

Die dänische Minderheit in Deutschland begrüßt die Erhöhung des Bundeszuschusses für ihre Kultur- und Vereinsarbeit. Für die zusätzlichen Mittel von bis zu 50.000 Euro im Jahr 2022 hatte sie zusammen mit dem SSW-Bundestagsabgeordneten Stefan Seidler erfolgreich gefochten. Der Zuschuss kommt der Sydslesvigsk Forening (SSF) - der kulturellen Hauptorganisation der dänischen Minderheit - zugute. Damit sind die Bundesmittel für die dänische Minderheit erstmals seit zehn Jahren an die gestiegenen Kosten für die Erhaltung der kulturellen Infrastruktur angepasst worden.

"Die Erhöhung des Zuschusses ist ein Riesenerfolg und zeigt, dass unsere Arbeit im Bundestag Früchte trägt", freut sich der SSW-Abgeordnete Stefan Seidler.  

"Es ist gut und ein starkes Signal, dass wir gerade in einer Zeit mit noch stärker steigenden Kosten berücksichtigt werden", betont auch SSF-Vorsitzende Gitte Hougaard-Werner, die Stefan Seidler für seinen Einsatz lobt. "Doch bei der Erhöhung des Zuschusses geht es nicht nur darum, die Kosten zu decken. Es geht um die Anerkennung der nationalen Minderheiten in Deutschland und es geht darum, deutlich zu machen, dass Minderheitenschutz nicht nur Ländersache ist. Daher sind wir sehr dankbar, dass der Bund jetzt handelt", so Gitte Hougaard-Werner.

Die Erhöhung des Zuschusses soll vor allem der Renovierung von Vereinshäusern dienen.

Für eventuelle Rückfragen steht SSF-Generalsekretär Jens A. Christiansen (Mobil: +49 171 4755 280, Mail: jac@syfo.de) gerne zur Verfügung.

(Quelle: Pressemitteilung der SSF, 23.05.2022)
 

Zurück zur Übersicht

Titelbild

  • [Translate to Niederdeutsch:]

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!