Minderheitensekretariat der vier autochthonen nationalen Minderheiten und Volksgruppen

Judit Šołćina / Judith Scholze (* 1979)

Geschäftsfäärer foon e manerhäiderädj

tuläid önj Bautzen, tutids booget jü önj Berlin
Diplompsychologin

Wat jü mååged heet: 

  • 2005 waasenschaplik uuged önjt WITAJ spräkesentrum önj Bautzen 
  • 2005-2009 hoodåmtlik uuged bai e jöögedforiining foon e manerhäide önj Europa (JEV)
  • 2009-2012 Projektliidjer bai RML2future – Neet for mörspräklikhäid än bröket spräke önj Europa, ütfjart foon e „Föderalistisch Union Europäische Fölkjfloose“ (FUEV
  • 2012-2014 Projektliidjer foon e europäisch spräkekampagne for mörspräklikhäid än spräke maningfuul – language diversity 
  • sunt 2013 fjart dåt manerhäidekontoor foon da fjouer autochthoone, nasjonååle manerhäide än följksfloose önj Tjüschlönj önj Berlin 

Weerfor jü har inseet:

  • 1998-2000 stjörlasmoot foon e sorbisch jöögedferiin Pawk e.V.
  • 2000-2002 än 2003-2005 lasmoot foont präsidium foon e jööged europäisch manerhäide (JEV) 
  • sunt 2009 lasmoot foon e bundesstjör foon e  Domowina – Bund Lausitzer Sorben e.V.
  • sunt 2011 lasmoot foon e präsidium foon e Domowina
  • sunt 2013 tweed forwüset foon e Domowina
  • stalfertreesend lasmoot önj e bairädj foon e antidiskriminierungsstää foon e bund

Madlena Di Sarno (* 1985)

Heelper

tuläid önj Leipzig, laawet tutids önj Berlin
M.A. European Studies

Wat jü mååged heet: 

  • 2011-2012 mauuged bai RML2future – Neet for mörspräklikhäid än spräkemaningful önj Europa, liidjet foon e „Föderalistisch Union Europäische Fölkjsfloose“ (FUEV)
  • 2012-2014 uuget bait WITAJ-Spräkesentrum Bautzen for e europäisch spräkekampagne for mörspräklikhäid än spräke maningfuul – language diversity
  • 2016-2018 uuged bai e jöögedforiining foon e manerhäide önj Europa (JEV)
  • Sunt 2013 Heelper önjt manerhäidesekretarioot

Weerfor jü har inseet:

  • Sunt 2006 lasmoot foon e sorbisch jöögedferiin Pawk e.V.
  • 2011-2013 Präsidiumslasmoot foon e jööged europäischer manerhäide (JEV)

Wienke Reimer (* 1991)

Assistentin (Vertretung)

geb. in Schleswig, zurzeit in Berlin lebend,
MSc in Anthropologie mit dem Schwerpunkt Internationaler Studien und Entwicklung  

Berufliche Laufbahn: 

  • 2017-2018 Studentische Hilfskraft im Minderheitensekretariat der vier autochthonen, nationalen Minderheiten und Volksgruppen Deutschlands 
  • 2018-2019 Projektleiterin des „Minority Changemaker Programmes“ unter Leitung des Grænseforeningens
  • 2017-2019 Wissenschaftliche Assistentin im Projekt „Responsible Ethical Learning with Robotics“ (Reeler) an der Aarhus Universität
  • seit 2019 Assistentin (Vertretung) im Minderheitensekretariat der vier autochthonen, nationalen Minderheiten, Volksgruppen Deutschlands in Berlin

Gesellschaftliches Engagement:


Johanna Panse (*1989)

Projektmanagerin

Johanna arbeitet seit März 2019 als Projektmanagerin für die Konzeption und Umsetzung der interaktiven Wanderausstellung des Minderheitensekretariats. Neben organisatorischen Aufgaben übernimmt sie die Projektkoordination und -kommunikation.

Sie studierte Museologie (B.A.) sowie Museumsmanagement und -kommunikation (M.A.) in Berlin und Leipzig. Johanna war als studentische Mitarbeiterin für das Museum für Naturkunde in Berlin tätig und absolvierte ein Auslandspraktikum im Żydowskie Muzeum Galicja (Jüdisches Museum Galizien) in Kraków. Sie war an der Konzeption und Umsetzung mehrerer Ausstellungsprojekte u.a. für die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig sowie für die Designers' Open beteiligt. In ihrer Masterarbeit entwickelte sie eine Ausstellung für das Museum Schloss Klippenstein in Radeberg. 


Nele Feuring (* 1995)

Mitarbeiterin

Nele Feuring absolvierte im Mai 2017 ein Praktikum im Minderheitensekretariat. Von Sommer 2018 bis Juni 2020 war sie hier studentische Mitarbeiterin. Seit Juni 2020 ist sie als Mitarbeiterin am Minderheitensekretariat angestellt.

Nele studierte European Cultures and Society (B.A.) an der Europa-Universität Flensburg und lernte hier außerdem die festlandfriesischen Dialekt Frasch. Sie absolvierte einen Auslandsaufenthalt an der University of Limerick in Irland. Seit Herbst 2019 studiert sie Interdisziplinäre Antisemitismusforschung (M.A.) an der Technischen Universität Berlin.

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!