Aktuelles

Zu Besuch im RomnoKher in Mannheim

14.03.2016 Im Anschluss an die Minderheitenratssitzung in Heidelberg, besuchten Karl-Peter Schramm (Saterfriese) und Madlena Kowar (Minderheitensekretariat) am 11.03.2016 RomnoKher – Ein Haus für Kultur, Bildung und Antiziganismusforschung in Mannheim. RomnoKher ist ein Ort der Begegnung und des Dialogs zwischen Minderheiten und Mehrheiten; ein Ort der Information, Beratung und Betreuung für Sinti und Roma; ein Ort der Kultur und der Bildung sowie ein Ort der Aufklärung und Auseinandersetzung mit dem Antiziganismus. Es wurde 2007 gegründet. Herr David Weiss und Frau Sabrina Guttenberger (Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg) zeigten das Haus und führten durch die Ausstellung „Typisch ‚Zigeuner‘? Mythos und Wirklichkeiten“. Was wissen wir über Sinti und Roma? Was über Antiziganismus? Welche Bilder und Gedanken entstehen, wenn diese Wörter fallen? Die Ausstellung bietet Einblicke in die Geschichte der Sinti und Roma und ihre aktuelle Lebenssituation. Sie stellt den Antiziganismus in all seinen Formen anschaulich dar – ob im Alltag, in der Musik, in der Literatur oder in den Wissenschaften. In einem zweiten Teil werden Sinti und Roma gezeigt, die Karriere gemacht haben, wie z.B. die Musiker Django und Schnuckenack Reinhardt, Hollywoodschauspieler wie Charles Chaplin, Pola Negri, und Rita Hayworth, sowie die Schlagersängerin Marianne Rosenberg. Bis heute gibt es sehr viele Sinti und Roma, die sich öffentlich nicht zu ihrer Minderheit bekennen, da sie sich vor Vorurteilen und Benachteiligungen schützen wollten. Sie arbeiten in den verschiedensten Berufszweigen, ob als Kaufleute, Bürgermeister/in, Ingenieure, Sportler oder Abgeordnete. Ziel der Ausstellung – die auch als Wanderausstellung zur Verfügung steht – ist es, die Kluft zwischen Wissenschaften und den Angehörigen der Minderheit zu überbrücken. Mit ihrer Hilfe gelingt es Selbstsicht und Selbstbeschreibung der empfundenen Lebenswirklichkeiten zu untersuchen und zu interpretieren. Das Minderheitensekretariat kann den Besuch des Romno Kher und der Ausstellung nur empfehlen.
Download
Download
Download
Download
Download
Download
Zurück zur Übersicht

Titelbild

  • [Translate to Niedersorbisch:]

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!