Aktualne

Vorfreude auf die EUROPEADA 2016 – die Fußballeuropameisterschaft der autochthonen, nationalen Minderheiten

15.12.2015 - Die Nordfriesen, die Dänen in Südschleswig und die Lausitzer Sorben sind mit dabei und wissen nun, gegen wen sie antreten werden!

Am 14.12.2015 fand in Bozen/Südtirol im Salewa Tower unter Anleitung der Vertreter der Verbände und Teams die Auslosung für die EUROPEADA 2016 statt, die Fußballeuropameisterschaft der autochthonen, nationalen Minderheiten – nahezu zeitgleich zur Auslosung der Teams für die UEFA EURO 2016.

Mit dabei sind auch die Minderheiten Deutschlands: die Nordfriesen, die Dänen in Südschleswig und die Lausitzer Sorben.

Die EUROPEADA

Nach 2008 bei den Rätoromanen in Graubünden und 2012 bei den Sorben in der Lausitz findet die EUROPEADA vom 18. bis 26. Juni 2016 in Südtirol statt. Im Puster- und Gadertal kämpfen dann erstmals 24 Mannschaften – bei der letzten waren es 19 – fast zeitgleich zur UEFA EURO 2016 um den Titel.

Veranstalter des Fußballturniers ist die Föderalistische Union Europäischer Volksgruppen (FUEN), Ausrichter sind die Ladiner sowie die deutschsprachigen Südtiroler, die zweimaligen Titelgewinner der EUROPEADA.

Einen großen Unterschied zur UEFA EURO gibt es jedoch: Zum ersten Mal wird auch ein Damenturnier ausgerichtet. Wie die Herrenmannschaften setzen sich ebenso die der Damen aus Angehörigen der Minderheiten zusammen, um im sportlichen Wettstreit gegeneinander anzutreten. „Wir freuen uns, dass es möglich ist, neben dem Herren- nun auch ein Damenturnier zu spielen“, so Susann Schenk, FUEN Generalsekretärin.

Bei der EUROPEADA trifft eine lebendige Vielfalt alteingesessener Minderheiten aufeinander – das macht diese Fußball-EM zu einem besonderen, sportlichen Großereignis. Fester Bestandteil der EUROPEADA ist ein Kulturtag, bei dem sich die einzelnen Minderheiten vorstellen.

Die Nordfriesen, die Dänen in Südschleswig und die Lausitzer Sorben stellen jeweils eine Herrenmannschaft. Auch eine sorbische Frauenmannschaft ist mit dabei im nächsten Jahr.

Die Minderheitenvertreter waren gespannt auf die Auslosung der EUROPEADA und wissen nun, gegen wen sie vom 18. Juni bis zum 26. Juni 2016 antreten werden:

Herrenmannschaften

Gruppe A (Spielort: St. Vigil in Enneberg): Ladiner, Krimtataren, Türkische Minderheit von West-Thrakien, Ungarn in Rumänien

Gruppe B (Spielort: Niederdorf): Roma, Karatschai-Balkaren, Rätoromanen, Minderheitenauswahl Estland

Gruppe C (Spielort: Ahrntal): Kärntner Slowenen, Lausitzer Sorben, Deutsche in Dänemark, Ungarn in der Slowakei

Gruppe D (Spielort: Sand in Taufers): Okzitaner, Dänen in Deutschland, Slowaken in Ungarn, Aromunen

Gruppe E (Spielort: Olang): Südtiroler, Nordfriesen, Deutsche in Polen, Die Manx

Gruppe F (Spielort: Pfalzen): Zimbern, Russlanddeutsche, Deutsche in Ungarn, Serben in Kroatien

 

Damenmannschaften 

Gruppe A (Spielort: Mühlwald): Okzitaner, Südtiroler, Lausitzer Sorben

Gruppe B (Spielort: St. Martin in Thurn): Deutsche in Russland, Rätoromanen, Ladiner

Nun folgt die intensive Vorbereitung der Mannschaften zu Hause wie auch die Planung einer großartigen Woche in Südtirol. Wir bleiben weiterhin am Ball und sind gespannt auf die EUROPEADA 2016 in Südtirol!

Weitere Informationen unter: 

www.europeada.eu oder www.fuen.org

Pressemitteilung der FUEN: EUROPEADA 2016 – Die Teams stehen fest!

Übersicht Mannschaften und Spiele (PDF)

Liste der Mannschaften (PDF)

Podcast mit Impressionen der vergangenen EUROPEADA 2012 in der Lausitz (YouTube)

Fotos: FUEN, Dolomiten, Flensborg Avis, Clemens Škoda

Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!