Aktuelles

Der neue Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten besuchte die Lausitzer Sorben

21.02.2014 Der neue Bundesbeauftragte für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten Hartmut Koschyk (MdB) besuchte am 20. Februar die Lausitzer Sorben. Am Vormittag traf er sich im Haus der Sorben in Bautzen mit dem Vorsitzenden der Domowina David Statnik sowie weiteren Vertretern der sorbischen Dachorganisation und dem Minderheitensekretariat. Gesprächsthemen waren unter anderem die aktuelle Situation des sorbischen Volkes, die finanzielle Ausstattung der Stiftung für das sorbische Volk sowie die Auswirkungen des neuen Sorben/Wenden-Gesetzes in Brandenburg. Ein weiteres Thema war die drohende Kaolin-Gewinnung nahe dem Wallfahrtsort Rosenthal. Koschyk besuchte anschließend die sorbische Redaktion des MDR, wo er mit dem Direktor des Landesfunkhauses Sachsen Sandro Viroli zusammentraf. Letzte Station seines Bautzen-Besuchs war das Sorbische Institut, wo er sich unter anderem über das Thema Digitalisierung der sorbischen Sprache informierte. --- Nowy zamołwity Zwjazka za narodne mjeńšiny, čłon Zwjazkoweho sejma Hartmut Koschyk (CSU) poby dnja 20. februara w Budyšinje. W Serbskim domje zetka so mjez druhim z předsydu Domowiny Dawidom Statnikom. W swojej rozprawje wo situaciji Serbow pokaza D. Statnik wosebje na njespokojace financne wuhotowanje Załožby za serbski lud kaž tež na wuskutki nowele Serbskeho zakonja w Braniborskej. Dalši tema běše hrožace wudobywanje kaolina blisko Róžanta. Přizamkny so wopyt serbskeje redakcije MDR a rozmołwa ze Sandrom Virolim, direktorom Krajneho sćelaka Sakskeje. Potom podachu so hosćo do Serbskeho instituta, hdźež rozmołwjachu so z direktorom profesorom dr. Šołtu a dalšimi wědomostnikami wo digitalizaciji serbšćiny. (Pressemitteilung der Domowina - Bund Lausitzer Sorben)
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!