Aktuelles

Der friesische Schreibwettbewerb "Ferteel iinjsen" verteilt Publikumspreis

26.11.2020

Für den friesischen Schreibwettbewerb "Ferteel iinjsen", den NDR 1 Welle Nord, das Nordfriisk Instituut und die Amrum Touristik dieses Jahr zum elften Mal ausgerichtet haben, waren 64 Kurzgeschichten in nordfriesischer Sprache eingereicht worden. Eine Ehrenjury prämierte fünf davon; anders als in den letzten Jahren wurde hierbei nicht differenziert zwischen Jugendlichen und Erwachsenen, denn die Jury war sich einig, dass die Qualität in allen Altersgruppen so hoch war, dass diese Trennung nicht sinnvoll sei.

Die Abschluss-Gala mit Bekanntgabe der Gewinnerinnen – es waren ausschließlich Geschichten von Frauen ausgezeichnet worden – musste pandemiebedingt diesmal ohne Publikum stattfinden. Aus dem Saal der Nordseeakademie in Leck wurde die Veranstaltung live ins Internet übertragen, die Gewinnerin des ersten Preises, Wiebke E. Lüdtke, wurde von Moderatorin Elin Hinrichsen am Telefon interviewt. Hier kann man die Übertragung  noch ansehen:

https://www.ndr.de/wellenord/sendungen/friesisch/Die-Abschluss-Gala-vom-Ferteel-iinjsen-2020,ferteel234.html

Ohne Publikum vor Ort konnte aber kein Publikumspreis direkt vergeben werden. Auch diese Abstimmung lief daher dieses Jahr online. Am Mittwoch, dem 25.11., gab der NDR im Radio und auf seiner Webseite die Gewinnerin bekannt: Die Jury lag nicht daneben, auch die Zuschauerinnen und Zuschauer wählten Wiebke E. Lüdtke mit ihrer Erzählung über ein coming out, "Trii letj wurden", mit 71% der abgegebenen Stimmen an die Spitze und belohnten sie so zusätzlich mit dem Publikumspreis. Herzlichen Glückwunsch!

(Quelle: Pressemitteilung des Nordfriisk Instiuut vom 26.11.2020)

Die zweifache Siegerin: Wiebke E. Lüdtke erhielt nach dem ersten Platz der Jury nun auch den Publikumspreis für ihre Kurzgeschichte auf Fering.
Christoph Schmidt, Direktor des Nordfriisk Instituut, hielt die Laudatio für zwei Geschichten; die achtjährige Isabelle Garmsen aus Bredstedt hatte eine friesischsprachige Bildergeschichte eingereicht und erhielt eine „Antje“ als Sonderpreis.
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!