Aktuelles

Kardinal besuchte die Domowina

08.09.2020

Heute hat Domowina-Vorsitzender Dawid Statnik zusammen mit dem Vorsitzenden des Cyrill-Methodius-Vereins der katholischen Sorben, Jurij Špitank, im Bautzener Haus der Sorben den Erzbischof von Prag, Dominik Kardinal Duka, die Prager Weihbischöfe Zdenek Wasserbauer und Václav Malý, Unterzeichner und – wie Václav Havel – ehemals Sprecher der „Charta 77“, und zehn junge tschechische Theologen zum Gespräch begrüßt. Kardinal Duka ist der höchste katholische Geistliche in Tschechien. Die Gruppe hält sich drei Tage auf einer privaten Reise an Orten sorbischen Lebens auf. Der Kardinal verwies auf Gemeinsamkeiten wie die Verehrung der Heiligen Cyrill und Methodius, der Slawenapostel. Der Vorsitzende des sorbischen Dachverbandes Domowina sagte: „Immer, wenn wir Sorben Probleme gehabt haben, haben uns die Tschechen geholfen“ – zum Beispiel mit dem sorbischen Schulunterricht nach dem Zweiten Weltkrieg im tschechischen Grenzgebiet.

Dawid Statnik, Vorsitzender der Domowina, erklärt:

„Für uns Sorben ist es eine große Freude, dass der höchste katholische Geistliche unseres Partnerlandes Tschechien uns besucht. Wir danken den Freunden der Sorben in Prag, dem Verein Společnost přátel Lužice (SPL), die in der tschechischen Hauptstadt wie ein ,sorbisches Konsulat’ wirken, dem Cyrill-Methodius-Verein und allen, die diesen Besuch begleiten und mitorganisieren.
Es gibt viele gute traditionsreiche Beziehungen in unser Nachbarland, ob die Wallfahrten nach Krupka oder die regelmäßigen Veranstaltungen im Lausitzer Seminar in Prag. Umso mehr freuen wir uns, wenn Freunde der Sorben aus Tschechien in die sorbische Lausitz kommen. Das dient uns als Ansporn, die Verbindungen mit den slawischen Nachbarn im Sinne des einigen Europas und der grenzüberschreitenden Lausitz noch intensiver zu pflegen.“

Kardinal Duka war im Vorjahr bereits in Sachsen, kam dabei mit sorbischem Leben in Berührung und wünschte sich begeistert einen weiteren Besuch. Der findet nun statt.

(Quelle: Pressemitteilung der Domowina vom 8. September 2020)

Kardinal Dominik Duka trägt sich beim Besuch der Domowina ins Gästebuch ein. Dawid Statnik, Vorsitzender des sorbischen Dachverbandes, freut sich. Foto: Domowina.
Zurück zur Übersicht

Moin!

Wutrobnje witajće!

Hjertlig velkommen!

Latscho Diewes!

Hartlik wäljkiimen!

Witajśo k nam!

Herzlich Willkommen!

Welcome!